Nationale Projekte 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

AAL Informations- und Competence Center (AALICC)

Das AAL-Informations- und Competence Center in Greifswald zeigt durch eine Ausstellung von alltagsunterstützenden Assistenzsystemen für verschiedenste Alters- oder Ausfallerscheinungen mögliche Hilfestellungen auf und lässt sie real erlebbar machen.

Erleben Sie die Produkte im Einsatz,

  • z. B. Teppiche die das Licht angehen lassen,
  • elektronische Geräte die Ihren Gesundheitszustand zu Hause erfassen

testen Sie den Umgang in Alltagssituationen

  • z.B. ein Stuhl der beim Aufstehen hilft und
  • mobile Notrufsysteme die bei Gefahr einen Notruf aussenden

Zusätzlich sollen Informationsveranstaltungen und Seminare für Fach- und Führungskräfte der Leistungserbringer in Medizin und Pflege, die Wohnungswirtschaft sowie Unternehmen einen grundlegenden Beitrag für die Entwicklung eines regionalen AAL-Marktes liefern.

mehr Informationen >>>

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

BAAL - Weiterbildung im Bereich Ambient Assisted Living

Gemeinsam mit der Universität Rostock, Fraunhofer IGD Rostock und der Anova Multimedia GmbH werden nachfrageorientierte und technologieunterstützte Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich der altersgerechten Assistenzsysteme, die den Bedürfnissen unterschiedlicher Zielgruppen und Unternehmen entsprechen, entwickelt. Der Einsatz von AAL-Technologien im Alltag wirft viele Fragen auf, auch für die Menschen, die in ihrer täglichen Arbeit mit diesen Systemen zu tun haben. Aus diesem Grund werden Workshops, Seminare, Zertifikatskurse und andere Weiterbildungsangebote für Berufstätige in technischen Berufen und in der Pflege entwickelt.

mehr Informationen >>>

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Hydronet MV

Hydronet MV ist ein Unternehmensverbund, der die Leistungen der Netzwerkpartner für Projekte des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft in den Ländern des Nahen Ostens sowie Nordafrika zusammenführt und bündelt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der Durchführung technisch anspruchsvoller und innovativer Projekte sowie deren Vermarktung.
mehr Informationen >>>

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

IT in Unternehmen

Die Konzipierung und Durchführung der Fachtagungen und die Etablierung der Plattform "IT in Unternehmen" stellen die Schwerpunkte dieses Projektes dar. Hierbei wird ein besonderes Augenmerk auf die Nachhaltigkeit der Kommunikation, den Wissenstransfer sowie die Bereitstellung von ausgewählten IT-Lösungen gelegt.
mehr Informationen >>>

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Soziale Stadt mobil gemacht

Mobilität zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem ÖPNV ist ressourceneffizienter, sozialer und schützt die Umwelt. Hier können und müssen Kommunen unterstützend wirken, um den Umweltverbund noch attraktiver zu machen.
mehr Informationen >>>

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

start - vorpommern

In der Technologiezentrum Fördergesellschaft mbH Vorpommern steht Ihnen ein Gründerzimmer während der Gründungsphase zur Verfügung. Das Büro - ausgestattet mit PC, Internetanschluss, Telefon - können Sie bis zu 3 Monate mietfrei nutzen.
mehr Informationen >>>

Internationale Projekte 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

BalticNet-PlasmaTec

Das Projekt BalticNet-PlasmaTec stellte ein grenzüberschreitendes Netzwerk dar, das kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Forschungseinrichtungen sowie Anwender und Nutzer der Plasmatechnologie aus Norddeutschland, der Euroregion Pomerania und dem Ostseeraum für die Bearbeitung gemeinsamer Projekte zusammen gebracht hat, in denen Plasmatechnologie-Anwendungen in den Mittelpunkt der Aktivitäten gestellt wurden.
mehr Informationen >>>

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

DISKE

Das Projekt DISKE (Development of Innovative Systems through Knowledge Exchange) wird im Rahmen des "South Baltic Cross-border Cooperation Programme" und vor dem Hintergrund der Entstehung eines Technologieparks in Elblag (Polen) durchgeführt. Das Hauptziel von DISKE ist die Förderung des Wissensaustauschs zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), Inkubatoren, Kommunalbehörden und Forschungsinstitutionen. 
mehr Informationen >>>

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

DIFASS

Ziel des Projektes DIFASS ist es für kleine und mittlere Unternehmen den Zugang zu Finanzierungen zu verbessern, um Innovationen, Internationalisierung sowie nachhaltiges Wachstum zu fördern. Die Entwicklung interregionaler Finanzierungshilfen und die Einführung zuschussfreier Finanzinstrumente, wie beispielsweise revolvierenden Fonds, überregionalen Fonds und Venture Capital Fonds sind dabei wichtige Schwerpunkte.
mehr Informationen >>>

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

IBI Net

IBI Net (Intercountry Business Incubators Network) möchte ein länderüberschreitendes Netzwerk zwischen den Inkubatoren im Ostseeraum etablieren und damit eine Plattform bieten, über die Informationen und Know-how ausgetauscht werden können. Dadurch sollen insbesondere innovative und exportorientierte kleine und mittlere Unternehmen gefördert werden. 
mehr Informationen >>> 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

JOSEFIN

Das Projekt JOSEFIN (Joint SME Finance for Innovation) stellt eine Initiative dar, die die Zielerreichung der Lissabon-Strategie der Europäischen Union im Ostseeraum unterstützen soll. Dies geschieht durch die gezielte Förderung kleinerer und mittlerer Unternehmen (KMU bzw. engl. SME) bei der Freisetzung ihrer Potentiale und bei der Erschließung internationaler Märkte. JOSEFIN's Bestreben liegt insbesondere in der Verbesserung des Zugangs zu Finanzmitteln durch technologieorientierte KMU der Ostseeregion, um sie in ihrer innovativen Arbeit zu unterstützen, die Internationalisierung ihrer Geschäftstätigkeit zu fördern und ihre Wettbewerbsfähigkeit sowie den nachhaltigen Wachstum zu stärken. 
mehr Informationen >>> 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

PlasTEP

Der Ursprung des international agierenden Projektes PlasTEP (Dissemination and fostering of Plasma based Technological innovation for Environment Protection in the Baltic Sea Region) liegt in der Projektarbeit des Netzwerkes BalticNet-PlasmaTec (BNPT). PlasTEP hat zum Ziel, Praktiker, Entwickler, potentielle Anwender und Fachleute aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft umfassend über den Beitrag der Niedertemperatur-Plasmaphysik zum Zwecke des Umweltschutzes im Ostseeraum zu informieren. So soll zum Beispiel die plasmabasierte Reinigungstechnologie zur Abluft- und Abwasserreinigung in der Praxis umgesetzt werden.
mehr Informationen >>> 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Deutsch English